Klimaanlage und Klimaschutz?


Steigende Temperaturen und wachsende Städte machen private Klimaanlagen unverzichtbar und auch in der Zukunft notwendig. Die Klimabranche ist jedoch nicht gerade die klimafreundlichste. Wir wollen dem entgegensteuern und mit einer Kompensation einen Beitrag gegen den Klimawandel und zum Schutz der Artenvielfalt leisten.



Unser Beitrag zum Klimaschutz

Die Wälder sind neben den Ozeanen die wichtigsten Klimaschützer unseres Planeten. Deshalb wollen wir gemeinsam mit Ihnen zur Wiederaufforstung des Regenwalds beitragen. Hier eine kurze Rechnung: Eine Singlesplit-Klimaanlage hat ein CO2-Equivalent von ca. 520 kg. Im Laufe seines Lebens entzieht ein Regenwaldbaum der Erdatmosphäre 700 kg CO2. Zur Kompensation einer Singlesplit muss also ein Regenwaldbaum gepflanzt werden. Für Multisplit-Anlagen sind zwei Bäume zur Kompensation nötig.


Einzelsplit-Klimaanlage = 1 Regenwaldbaum

Multisplit-Klimaanlage = 2 Regenwaldbäume


Bei jedem Kauf einer Einzelsplit oder Multisplit Anlage kompensieren wir den CO2-Fußabdruck durch den Kauf der entsprechenden Menge an Regenwaldbäumen über den Verein Regenwald der Österreicher.


Real Talk

Für die Herstellung einer Klimaanlage wird Energie benötigt. Um eine Klimaanlage zu nutzen, wir Strom verbraucht und CO2 ausgestoßen. Eine Klimaanlage enthält zudem Kältemittel, das bei unsachgemäßer Handhabung schädlich für die Umwelt sein kann. Diesen CO2-Fußabdruck möchten wir mithilfe einer Kompensation ausgleichen und haben uns dafür den Verein Regenwald der Österreicher ausgesucht.


Regenwald der Österreicher

Der Verein Regenwald der Österreicher finanziert laufend Wiederbewaldungsprojekte und widmet sich der Erhaltung eines bedrohten Regenwald-Gebietes in Costa Rica. Ausgehend vom Freikauf von 40 km2 Regenwald und deren Eingliederung in einen Nationalpark umfasst das Projekt mittlerweile auch die Wiederbewaldung von gerodeten Grundstücken, die Anstellung von Wildhütern, den Schutz bedrohter Tierarten, den nachhaltigen Tourismus und die Tropenforschung. Die Projekte werden zur Gänze durch Spendengelder finanziert. Der Regenwald der Österreicher gilt zudem als Hot-Spot der Artenvielfalt. Hier leben noch viele Tiere, die auf den Listen gefährdeter Arten zu finden sind: Jaguare, Ozelots, Pumas, drei Affenarten, seltene Vögel, Ameisenbären, Tapire, Gürteltiere und zahlreiche Reptilien und Amphibien.

Nähere Infos gibt es unter: https://www.regenwald.at


Klimaschützer Baum

Ob die Speicherung und Filterung von Wasser oder der Schutz des Bodens vor Erosion – Wälder haben etliche wertvolle Fähigkeiten. Seine für Mensch und Tier wichtigste Funktion besteht in der Aufnahme des schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid und der anschließenden Produktion von Sauerstoff, ohne den wir nicht leben könnten. Bäume entnehmen der Luft im Prozess der Photosynthese CO2, binden den darin enthaltenen Kohlenstoff in ihrem Holz und geben Sauerstoff an die Luft ab. Die Wälder der Erde sind bereits für die Einbindung von jährlich 9 Milliarden Tonnen CO2 verantwortlich – einem Viertel der weltweiten Emissionen. Die Erhöhung der natürlichen Speicherkapazität durch Aufforstungen ermöglicht also eine effiziente und ökologische Senkung des globalen CO2-Gehalts – mit all den positiven Zusatzeffekten, die der Wald für Mensch und Tier mit sich bringt.

Natürlich ist uns bewusst, dass bereits verursachte CO2-Ausstöße durch eine Kompensation nicht rückgängig gemacht werden können. Aber wir finden es dennoch wichtig, einen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt zu leisten.

Quellen:

https://www.primaklima.org

https://www.regenwald.at/home

© 2020

Pirker Energie GmbH

4020 Linz, Holzstraße 12

office@pirker-energie.at

Impressum und AGB

T:+43/(0)732/77 48 69